TRAINING CENTER

Das Training Center befindet sich auf einem 150 Hektar großen Areal, umgeben Wäldern und Seen.

Hotel und Freizeiteinrichtungen mit Catering-Service

Hotel und Freizeiteinrichtungen umfassen Unterkünfte verschiedener Standards. Die Auswahl besteht zwischen attraktiven Gästezimmern in einer authentischen Windmühle aus dem 19. Jahrhundert und Gruppenräumen, die den alten polnischen Stil wiederspiegeln. Unser Catering-Angebot beinhaltet die traditionelle lokale Küche basierend auf den landwirtschaftlichen Erzeugnissen der Region. Der Outdoor-Speise-Bereich am Seeufer bildet eine weitere Attraktion. Der Barbecue-Grill, die Räucherkammer oder die Lagerfeuer-Stellen sind uneingeschränkt nutzbar.

Seminarräume

Die Seminarräume haben interaktive Unterrichtsmöglichkeiten, welche aus Multimedia-Projektoren, professionellen audio-visuellen Systemen, Monitoren und anlogen/digitalen Kameras, tragbaren Computern, Basisstationen und interaktiven Schautafeln besteht. Die Systeme, die Teil dieser Ausstattung sind, erlauben die Überwachung individueller Plätze, die Durchführung von Trainings, aktive Simulationen und Echtzeit-Aktionen. Die Seminarräume ermöglichen die Durchführung von Trainings für verschiedene Gruppen zur selben Zeit.

Specialist Assault Course

Der Specialist assault Parcours basiert auf den Vorbildern von Trainingszentren für militärische Spezialeinheiten. Der Kurs prüft die körperliche Eignung und Effizienz sowie die psychologische Prädisposition bei extremer Anstrengung. Der Parcours besteht aus dutzenden Hindernissen, die auf hügeligem und sumpfigem Terrain verteilt sind. Um diese zu bewältigen, muss der Teilnehmer gut vorbereitet sein und über eine überdurchschnittliche Motorik- und Bewegungseffizienz verfügen. Der Test überprüft auch Kraft, körperliche Eignung und Schmerzbewältigungs-Fähigkeiten sowie die Handlungsfähigkeit in Stresssituationen und unter Zeitdruck. Der Parcours testet die psychischen und physischen Veranlagungen sowie die Fähigkeiten zum Handeln unter den extremen Bedingungen bei Kampfhandlungen. Es ist einer der anspruchsvollsten Parcours dieser Art in Polen. Er wird genutzt, um die Fähigkeiten von Soldaten und Polizisten auszuloten, die nötig sind für die Arbeit in Spezialeinheiten.

Erste Hilfe Trainingseinrichtungen

Dank der perfekten Trainingseinrichtungen und vor allem dem Equipment von Spezialisten, das den weltweit strengsten Standards entspricht, organisieren wir Erste Hilfe Trainingseinheiten auf Basis- und Fortgeschrittenen-Level. Darüber hinaus führen die Ausbilder des Zentrums auch Kurse für qualifizierte Personenschützer durch, die als Sanitäter in Personenschutzteams fungieren. Das Training schließt auch die Anwendung des Equipments mit ein, das von Angehörigen der Delta Executive Protection genutzt wird. Diese lehren darüber hinaus Verhaltensweisen und Handlungsvorschriften für extreme lebensbedrohliche Notfall-Situationen. Die Ausbilder des Trainingszentrums sind qualifizierte Sanitäter und zertifizierte Ersthelfer.

Rettungsschwimm- und Tauchcenter

Innerhalb des Trainingszentrumsareals liegt ein tiefer See mit viel Flora und Fauna. In der unmittelbaren Nachbarschaft des Trainingszentrums befinden sich große Stauseen, welche ein komplettes Wasser- und Tiefentraining sowie Motorboot-Training ermöglichen. Auf dem Gelände des Trainingszentrums ist es zudem möglich, ein Training als Rettungsschwimmer zu absolvieren. Neben den Kursen in Rettungsschwimmen können auch Tauchkurse im Binnengewässer absolviert werden. Die Kurse des Zentrums stimmen mit den Basislevel-Tauchkursen bekannter Tauchföderationen überein.

Offroad-Parcours und Quad-Strecke

Das Trainingszentrum verfügt über einen professionellen Offroad-Parcours und eine Quad-Strecke. Es ist im Besitz eines Fuhrparks an Geländefahrzeugen. Die Umgebung erfüllt die strengsten Normen und Voraussetzungen von Offroadern weltweit. Es ist zudem erwähnenswert, dass unsere Ausbilder an dem internationalen Autorennen Transsyberia Race teilgenommen haben. Das Porsche Poland Team bereitete sich in unserem Trainingszentrum auf dieses halsbrecherische Rennen vor und war eines der wenigen, die es tatsächlich zu Ende bringen konnten. Zusätzlich bietet das Trainingszentrum Fahrtrainings, um Teilnehmer auf Eskorten in High-Risk-Gebieten, wie beispielsweise in Ländern Afrikas, vorzubereiten.

Schießstände

10 m / Indoor
15 m / Indoor
25 m / Outdoor
50 m / Outdoor
100 m / Outdoor
200 m / Outdoor
300 m / Outdoor

Geschlossener taktischer Schießstand

Der geschlossene taktische Schießstand ist eine ausgewiesene Mehrdistanz-Trainingsanlage für das Schießtraining im fortgeschrittenen Level. Sie besitzt ihr eigenes Spezialsystem zur Aufzeichnung und Übermittlung von Bildern vom Schießstand und ein computergesteuertes Set an wechselnden mobilen Aufnahmegeräten. Der Schießstand ist ausgestattet mit professionellen Schießscheiben, die eine detaillierte anatomische Kontrolle der zu treffenden Körperregionen erleichtern (Mannscheiben). Er hat ein spezielles System, die Visierung zu stören und die Wahrnehmung und das Bewusstsein des Schießenden zu beeinflussen. Der Rundum-Kugelfang wird komplettiert durch ein System der Menschenmengen-Simulation, das die Feuerzone noch realer macht. Dieser Schießstand erfüllt strengste Sicherheitsnormen und bietet die Möglichkeit, extrem realistische Schießtrainings abzuhalten. Er wird landesweit als beste Einrichtung seiner Art anerkannt.

Großer, offener Schießstand

Das Trainingszentrum verfügt über einen offenen Schießstand, wo Trainings mit Lang- und Kurzwaffen, halb- und vollautomatisch, abgehalten werden können. Die Schützenstände sind ausgestattet mit Augen- und Ohrenschutz sowie einem telemetrischen System der Schusskontrolle. Der Schussbereich verfügt über tragbare Stände, die es ermöglichen, die durchgeführten Trainings zu variieren und verschiedene Varianten an Schießpositionen zu üben. Der Schießstand hat sein eigenes Beleuchtungs- und Sound-System sowie eine komplette Ausstattung, welche vollständige Sicherheit bei der Durchführung und den Vorbereitungen garantiert.

Taktischer Schießstand – Kill House

Der taktische Schießstand „Kill House“ ist eine erweiterte Schießeinrichtung, die den Gebrauch von Pistolen, die mit FX und CQT Munition ausgestattet sind, ermöglicht. Die speziell entwickelte Trainings-Einrichtung ermöglicht es dem Ausbilder, die Aktionen der Kursteilnehmer in einem speziell präparierten Raum zu überwachen. Die direkte Überwachung des Trainings erleichtert die Echtzeit-Überprüfung und die Anregung passender Reaktionen innerhalb des Personenschutzteams. Die Ausstattung des Raumes kann so verändert werden, dass in immer wieder neuartigen Szenarios geübt werden kann. Die gesamte Anlage wird zum Training genutzt, um Lösungen für komplexe taktische Situationen zu finden und in realistischen taktischen Szenarios zu trainieren.

Taktische Übungsstrecke

Taktische Übungsstrecke mit einem Parcours, der genutzt wird, um Fahr-Simulationen und Schießen aus Fahrzeugen zu üben sowie Taktik- und Schieß-Aufgaben in offenem Gelände auszuführen. Es wurde entwickelt, um die Aufgaben von Bewachungsteams, die sich im Bereich Eskorte und Schutz bewegen, zu erleichtern. Es bietet die Möglichkeit, Simulationen von Aktivitäten im Freien unter Verwendung von farbiger Trainings-Munition durchzuführen. Ein gesonderter Teil des Zentrums, auf dem Gebiet der Trainings-Einrichtungen, ermöglicht die Durchführung von Übungen taktischer Aufgaben, speziell solche, die mit Angriffen auf VIP-Konvoys oder Personenschutzteams in Zusammenhang stehen. Auf der Übungsstrecke können auch Schusswechsel simuliert werden. Sie befindet sich auf dem Areal des Ausdauer-Parcours, der ein natürliches Umfeld sicherstellt.

Waffen

  • AR15/M4
  • AK-47
  • HK MP5/MP5K
  • B&T APC9
  • Glock 17, Glock 19
  • HK USP
  • Remington 700

FX-Waffen

  • AR15/M4
  • HK MP5
  • B&T APC9
  • Glock 17

Kommunikationsmittel

  • Radiokommunikation – Motorola GP Radiotelefone, tragbare Motorola GP644 Radiotransmitter/Receiver mit einer weit reichenden Miniaturantenne, eine zusätzliche langlebige Batterie, ein Ladegerät, Doppelanschlags-Einheit der stillen Kommunikation und ein Schallschlauch-Ohrhörer.
  • Mobile Kommunikation – Nokia Kommunikatoren
  • Satelliten-Kommunikation – Motorola Iridium Telefone

Spezielle Ausrüstung

  • GPS Satelliten-Navigation für Fahrzeuge
  • GPS GARMIN Satelliten-Navigation – Set von Meer- und Landkarten, Sonar, Echolot und Spezialeinheiten.
  • Fahrzeuglokalisations-System basierend auf GPS-, GPRS- und GSM-Technologie
  • Fahrer-Autorisierungs-System
  • Integriertes Abhöreinrichtungs-System
  • TM SAT tragbare Transmitter mit anti-Angriff- und Abhör-System.
  • Tragbares Computer-System, das TM SAT System-Kontrolle ermöglicht
  • Miniset, das eine Flucht-Kontrolle durch eine Person von jedem Ort auf der Erde ermöglicht.

Spezielle Kampfausrüstung

  • Optionale Waffen-Accessoires
  • TRYT Zielgeräte, Hohllichtleiter, Kollimatoren, Trijicons
  • Taktische Beleuchtung, LED-Dioden und das modernste Beleuchtungs-System für Waffen, basierend auf fortschrittlicher optischer Technologie.
  • Optionale Magazine für eine erweiterte Kapazität von bis zu 34 Stück – für Handfeuerwaffen
  • Kydex Holster regulierbar in alle Richtungen, ermöglicht das Tragen langer Magazine in einer Waffe, der eine Befestigung an allen mögliche Sorten von Hosen und Gürteln ermöglicht sowie ein Holster, welches das Tragen einer Waffe mit taktischer Beleuchtung ermöglicht.
  • verschiedene Munitions-Beutel

Ballistische Schutzwesten

  • Ballistische Schutzweste Super Light Camouflaged Bulletproof Jacket 1,3 Kilo – Schutzklasse Level 3.
  • Schutzweste mit Ballistischer Einlage, einer Stahlplatte der höchsten Schutzklasse – ohne Einlage garantiert diese 7,62 mm der Pistolenmunition.

Fahrzeuge

  • Offroad-Fahrzeuge: UAZ, Toyota LC, Hummer H2
  • SUV: BMW X5
  • Limousinen: Audi, BMW

Sanitäter-Ausrüstung

Medizinisches Equipment in Personenschutz-Trainings-Einheiten muss den Fokus auf die möglichen speziellen Verletzungen im Zusammenhang mit der Art des Einsatzes haben. Die Gefahrenwahrscheinlichkeit ist eng verbunden mit der der Art der Arbeit und den Besonderheiten und variablen Faktoren. Diese stehen in direktem Zusammenhang mit der geopolitischen und persönlichen Situation der zu schützenden Person. Das gesamte, im Folgenden beschriebene Equipment, bezieht sich in angemessener Form auf beide: Den Personenschützer und die Schutzperson.

  • Persönliches Kit/IFAK: Ein persönliches Kit, das den Elementarschutz einer verletzten Person erleichtert, in der Gruppe oder als Selbsthilfe.
  • Gruppen-Kit: Dieses Kit wird von der Armee, der Polizei und der Feuerwehr als Medic-Kit in den Einsatzfahrzeugen genutzt.Erweitertes Medic-Kit: Das Kit ist auf erweiterte Lebensrettungsmaßnahmen vorbereitet. Die Basis des Kits ist der Zugriff auf 100%igen Sauerstoff. Das Kit ist für den Eskorten-Schutz gedacht sowie als permanentes Element des Haus-Equipments der Schutzperson.
  • Erweitertes Medic-Kit mit Möglichkeiten für Transport/Evakuierung: Der Rucksack wurde von und für die israelischen Spezialeinheiten entwickelt. Er enthält sowohl medizinisches Equipment als auch solches zur Evakuierung. Er ist als Eskorten-Equipment bestimmt und als permanentes Element im Haushalt der Schutzperson.
  • AED (automatisierte externe Defibrillation): AEDs sind die einzigen Geräte, die den Retter durch die Reanimation führen (Reanimation plus automatische externe Defibrillation), ohne Unsicherheiten und Verschwendung wertvoller Sekunden.